DAS

GUTE

BÄCKER

MAGAZIN


K wie… Kennenlernen.

Seit 160 Jahren backen wir leidenschaftlich für und in Münster.

Doch wofür engagieren wir uns noch? Finde es hier heraus!

Tomaten-Brot-Salat

für 4 Personen

Wer kennt es nicht? Das Brot ist nicht mehr frisch und niemand möchte sich erbarmen, das „alte“ Brot noch zu essen.

Kein Problem – mit diesem Rezept zeigen wir euch, wie ihr aus euren zu alten Backwaren noch einen zauberhaften Brotsalat machen könnt.

Für das Originalrezept soll man eigentlich Ciabatta nehmen, aber wir greifen einfach auf alles zurück was „weg“ muss. Ob ein Sauerteigbrot, Körnerbrötchen und vielleicht sogar eine Laugenstange – jede Backware gibt dem Brotsalat seine individuelle Note.

Zutaten

1000g bunte Tomaten

1 Zehe Knoblauch

1 rote Zwiebel

10 Blätter Basilikum

3 El Balsamico Essig hell oder dunkel

1-2 Tl Agavendicksaft oder Honig

7 El Olivenöl

125g Ruccola

200g Feta

200g „altes“ Brot oder Brötchen vom Vortag

Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

Den Backofen vorheizen (Umluft 200°C / Ober-/Unterhitze 220°C)

Das Brot oder die Brötchen in grobe Stück zerteilen und in eine große Schüssel füllen. Die Knoblauchzehe durch eine Presse drücken oder fein hacken und hinzufügen. 4 EL Olivenöl zugeben und alles gut mit einander vermengen.

Wer es würziger mag, kann die Brotwürfel mit Salz und Pfeffer würzen. Die marinierten Brotwürfel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im heißen Ofen für ca. 8 Minuten Rösten.

Die Brotwürfel sollten außen knusprig und innen soft sein.

Brotsalat

Die bunten Tomaten schneiden und eine Schüssel füllen

(Ihr könnt ruhig die Schüssel nehmen, welche ihr für die Brotwürfel verwendet habt, – spart Platz in der Spülmaschine)

Die rote Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Ringe Schneiden. Basilikumblätter abzupfen und kleinschneiden oder rupfen. Den Balsamico Essig, 3 EL Olivenöl und den Honig bzw. Agavendicksaft hinzugeben und alles miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Rucola verlesen und mit dem Tomatensalat mischen und die noch warmen Brotwürfel unterheben und den Salat anrichten. Den Feta zerbröseln und über den Salat streuen.


Schnell servieren und genießen, weil Brotwürfel sonst ihre Knusprigkeit verlieren – Guten Appetit 😊